titel_fcsp_drittes_reich_800
Fußball in Trümmern. FC St. Pauli im "Dritten Reich"

Ausstellung im FC St. Pauli-Museum, 9.11.-10.12.2017.

ACHTUNG: SO, 19.11. (Heimspieltag) Sonderöffnungszeiten ab 10 Uhr, siehe "Ausstellung"!
Auch als Bildungsangebot für Schulklassen und Lerngruppen:
das Museum im Millerntor als Lernort
1910ev_fcsp_web
FC St. Pauli im "Dritten Reich" - das pädagogische Programm

Info-Flyer zum pädagogischen Programm (PDF, 0.5 MB)

Neben der Ausstellung an sich bieten wir auch ein Workshop-Angebot für Jugendliche an. Es ist an Schüler*innen ab der 9. Klassenstufe gerichtet und kann den Geschichtsunterricht ergänzen oder als eigenständiges Angebot wahrgenommen werden.

Zunächst werden die Jugendlichen unter Anleitung unserer Teamer*innen durch die Ausstellung „Fußball in Trümmern. FC St. Pauli im ‚Dritten Reich‘“ begleitet. Daran anknüpfend setzen sie sich in Kleingruppen mit verschiedenen Tafeln und Objekten der Ausstellung in Bezug auf das Thema auseinander. Nachfolgend werden alle Ergebnisse in der Großgruppe vorgestellt, zusammengetragen und besprochen. Die Jugendlichen werden sich dabei mit verschiedenen Biografien von Akteuren des Vereins auseinandersetzen. Im Fokus stehen hier ihre Rolle im Nationalsozialismus, ihre persönlichen Entscheidungen und deren Folgen.

Die wichtigsten Aspekte des Workshops sind:

  • Wie verhielt sich der FC St. Pauli als gesamter Verein zum NS-Regime?
  • In welchem Verhältnis standen einzelne St. Paulianer zum Nationalsozialismus?
    Wer war Opfer, Täter oder Mitläufer? (Biografiearbeit)
  • Wie wurde der FC St. Pauli, was er heute ist?
  • Welche Rolle spielt dabei die Aufarbeitung der NS-Zeit?
  • Engagement gegen Rechts beim FC St. Pauli heute (Spurensuche bei einer Stadionführung)

Das Ziel des Moduls ist neben der Vermittlung historischer Informationen anhand von Biografiearbeit auch das Anregen zum Nachdenken über die eigenen Handlungen und daraus resultierende Konsequenzen für sich und die Gesellschaft.

Da das Modul Vorwissen über den Nationalsozialismus voraussetzt, ist es als Einstieg nicht geeignet. Für Rückfragen dazu stehen wir gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme am Modul ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Termine für Ihre Schulklasse/Ihre Gruppe können Sie für den Zeitraum der Ausstellung individuell mit uns vereinbaren.

Dauer ca. vier Stunden, inkl. Stadionführung.

Sportvereine, Jugendverbände und andere Jugendgruppen können sich ebenfalls gerne bei uns melden.

Ansprechpartner*in: Juliane Deppe / Fabian Fritz
Zeitraum: 06. 11.– 30. 11. 2017 (ggf. zusätzliche Termine auf Anfrage)
Kontakt: workshops@1910-museum.de

Termine
KONTAKT

Das FC St. Pauli-Museum befindet sich in der Gegengerade des Millerntor-Stadions, rechts neben dem Fanladen St. Pauli und den Fanräumen (inkl. AFM im FC St. Pauli).

Adresse: Heiligengeistfeld 1, 20359 Hamburg.

ÖPNV: U-Bahn St. Pauli, S-Bahn Reeperbahn oder Bushaltestelle St. Pauli.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

9.11., 19-22 Uhr (Einlass 18 Uhr).
10.11.-10.12., täglich 11-19 Uhr (donnerstags 11-21:30 Uhr)

Eintritt: 5 Euro Vollzahler, 3 Euro ermäßigt. 

FC St. Pauli im „Dritten Reich“

Veranstalter: 1910 - Museum für den FC St. Pauli e.V.

IMPRESSUM


1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.
Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg

E-Mail: info[at]1910-museum.de 

Vorstandsvorsitzender: 
Michael Pahl

Stellvertreter: 
Sönke Goldbeck
Roger Hasenbein
Christoph Nagel
Tjark Woydt

USt.-Identifikationsnummer:
DE290344711

Registernummer
VR 21561 (Amtsgericht Hamburg)

Design & Programmierung: beniwerth.de